Fachanwalt für Familienrecht
Wiesbaden | Mainz | Frankfurt

Akman, Weber & Partner mbB


Abeggstraße 49
65193 Wiesbaden

Tel.: 0611 - 181 44 10
info@awp.de

Ablauf eines einvernehmlichen Scheidungsverfahrens in der Praxis

Einreichung des Antrags

Wenn mit den Gerichtskosten der Scheidungsantrag bei dem örtlich zuständigen Gericht eingereicht wurde, wird das Gericht sich nach ca. zwei bis drei Wochen melden. Es wird das Aktenzeichen mitteilen und unter Umständen erhält Ihr Ehepartner den Scheidungsantrag vom Gericht auch bereits zugestellt. Das Gericht bittet den Ehepartner zu der Scheidungsklage Stellung zu nehmen. Um die problemlose Scheidung zu gewährleisten, wäre es gut, wenn der Ehepartner dem Gericht schriftlich mitteilt, dass er der beantragten Scheidung zustimmt und die Angaben in der Scheidungsschrift hinsichtlich der Trennungsdauer und der sonstigen Angaben zutreffend sind.

Versorgungsausgleich

Wenn der Versorgungsausgleich nicht durch Notarvertrag ausgeschlossen ist, benötigt das Gericht die Fragebögen zum Versorgungsausgleich zwecks Klärung der Rentenkonten. Sie erhalten diese Fragebögen und füllen diese Formulare bitte dreifach aus und reichen sie an uns zur Weiterleitung an das Gericht. Die Klärung der Rentenversicherungskonten dauert leider ca. drei bis sechs Monate. Sechs Monate aber nur bei Unklarheiten im Versicherungsverlauf. In diesem Fall wird sich der Rentenversicherungsträger direkt mit Ihnen in Verbindung setzen. Bei Unklarheiten gibt es auch Beratungsstellen zur Klärung der Rentenfragen in Ihrer Nähe. Natürlich kann auch ich meist behilflich sein.

Das Gericht bestimmt erst einen Termin zur mündlichen Verhandlung, wenn ihm alle erforderlichen Auskünfte zu den Rentenversicherungskonten vorliegen. Beide Ehegatten müssen in der Regel in der mündlichen Verhandlung vor dem Scheidungsrichter erscheinen. Beide Ehegatten werden persönlich angehört zum Trennungszeitpunkt und zur Frage, ob die Ehe endgültig zerrüttet ist. Sollte die Wegstrecke zwischen dem zuständigen Familiengericht und dem jetzigen Wohnort einer der Eheleute sehr groß sein, kann die Anhörung des weit entfernt wohnenden Ehepartners bei seinem Wohnortgericht beantragt werden. Zu diesem besonderen Gerichtstermin muss der Ehegatte aber in der Regel allein gehen. Zu dem eigentlichen Scheidungstermin werden wir – oder bei großer Entfernung ein von uns beauftragter fachlich versierter Kollege – mit Ihnen gemeinsam im Gericht auftreten. Hierdurch entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

Der Gerichtstermin dauert zwischen 10 und 30 Minuten.

Nach Bestätigung beider Ehegatten, dass das Trennungsjahr abgelaufen ist und dass die Ehe zerrüttet ist und die eheliche Lebensgemeinschaft nicht wiederhergestellt werden soll, wird das Gericht das Scheidungsurteil aussprechen.

Das Gericht wird den Versorgungsausgleich berechnen, indem es bestimmt, dass im Rentenalter von dem Versicherungskonto des einen Ehegatten, ein bestimmter Betrag auf das Versicherungskonto des anderen Ehegatten übertragen wird. Derjenige Ehegatte, der während der Ehezeit die höheren Versorgungsanwartschaften erworben hat, ist dem anderen gegenüber ausgleichspflichtig.

Falls beide Beteiligte anwaltlich vertreten sind, kann die Scheidung durch einen beidseitigen Rechtsmittelverzicht sofort rechtskräftig werden und Sie gehen als rechtskräftig Geschiedene aus dem Gerichtssaal.

Haben die Ehegatten keinen Rechtsmittelverzicht im Termin erklärt (weil z. B. aus sinnvollen Kostengründen nur ein Anwalt beauftragt wurde), beginnt mit der Übersendung des Scheidungsurteils eine theoretische einmonatige Rechtsmittelfrist, in der eine Beschwerde eingelegt werden kann.

Wird innerhalb dieser Frist kein Rechtsmittel eingelegt, beantragen wir für Sie den Rechtskraftvermerk und übersenden Ihnen das rechtskräftige Urteil für Ihre Unterlagen.

Aktuelle News

Unterhaltstitel bei Volljährigkeit

20.05201820Mai2018

Unterhaltstitel bei Volljährigkeit In der Regel ist es so, dass...

Änderung Unterhaltsvorschuss

25.01201725Januar2017

Neuigkeiten zum Unterhaltsvorschuss: Unterhaltsvorschuss erhalten...

Neuregelung beim Sorgerecht - Frau Peri Akman bei ARD

27.08201227August2012

Am 4.7.2012 hat das Bundeskabinett den Gesetzentwurf zur Reform der...